Garten

Unser Garten ist ca 1100 m² groß und gewissermaßen zwei geteilt. „Vorne“ haben wir einen „Nutzgarten“, in der hinteren Hälfte lassen wir außer einigen wenigen Obstbäumen und -sträuchern die Wiese wild wachsen, gemäht wird 2 – 3 Mal im Jahr, nur die Überhand nehmenden Brombeeren werden gekürzt und entfernt. Wenn gemäht wird, lassen wir die kleinen Klee Büsche stehen, damit Bienen etc. ausreichend Futter haben.
So ergibt es sich, dass wir ein reges Kleintierleben und die eine oder andere schöne Wildblume im Garten vorfinden. Darüber hinaus habe ich vor Jahren eine winterharte Opuntie ausgepflanzt, die seither regelmäßig blüht.

 

Eine nicht alltägliche Spinne:

 

Ab und zu zu Gast, Eidechsen

 

Libellen gibt es unterschiedlichste und recht viele, häufigster Gast ist allerdings die Heidelibelle in unterschiedlichsten Färbungen.

 

 

 

Die Eine oder Andere „eingewilderte Pflanze“

 

Und sonstige „Kleinodien“: